LibreZoom Podcast Folge 1

Es geht endlich los! Ralf und Torben sprechen in der ersten Folge vom LibreZoom Podcast über die klingonische Übersetzung von “Der kleine Prinz”, FLOSS vs. Proprietäre Software in öffentlichen Ämtern, Google in China, Nextcloud 14 und ein 16-Jähriger hackt Apple!

Außerdem diskutieren die beiden über Handy- und Whatsapp-Verbote an Schulen und geben Tooltips.

Organisatorisches

News

Tor des Monats

Handy- und Whatsapp-Verbot an Schulen

Tooltipps

Events

  • Red Hat Forum Tour Switzerland 2018
    • 11. September
    • 9:00 – 17:00 Uhr
    • Arena Sihlcity in Zürich
    • Webseite
  • Open Source Backup Conference
    • 26. September
    • 9:00 – 17:00 Uhr
    • Dorint Hotel An der Messe Köln
    • Webseite
  • LibreOffice Conference 2018
    • 25. bis 28. September
    • Tirana, Albanien
    • Webseite
  • DINAcon 2018
    • 19. Oktober
    • An der Welle7 Workspace in Bern
    • Webseite

Danke an Beteiligte

Feedback

Musik von MDK
Intro: Snowdown
Outro: Mega

Gründer von NerdZoom.de
Produziert für Ralf & Torben diesen Podcast und macht eigentlich alles hier außer im Podcast zu sprechen.

Zurück

LibreZoom Podcast Folge 0 – Trailer

Nächster Beitrag

LibreZoom Podcast Folge 2

  1. Hallo Ihr Zwei! Da habt Ihr eine sehr schöne erste Episode hingelegt, ich hoffe, dass es so weiter geht. Vielen Dank auch, dass Ihr mich erwähnt habt (das wäre nicht nötig gewesen).

    Ein paar kleinere Anmerkungen habe ich (“natürlich”) trotzdem:

    Der Link zu AntennaPod fehlt.

    Ich mag die Mär von Smartphones, die vereinsamen nicht mehr hören … https://paleofuture.gizmodo.com/commuters-reading-their-newspapers-on-a-train-in-philad-1472729259

    Smartphones im Unterrricht: Lexika, Karten, Wörterbücher, … das schwerste Buch, das ich in die Schule tragen musste war neben dem Atlas, das “Oxford Advanced Learners Dictionary”, mit einem Smartphone müsste ich das nicht mehr …

    Zum Schluss seid Ihr sehr flott Richtung Ende geritten, so zumindest mein Eindruck. Da hätte die Gelassenheit der restlichen Episode gut getan.

    Aber: Das ist Jammern auf sehr hohem Niveau.

    • Marius Quabeck

      Oh Antennapod habe ich wohl überhört beim bearbeiten.. Habs eingefügt.
      Die sollen mal aufhören ihr eigenes Ding zu machen wie z.B. als Podcast Beschreibung die Folgenbeschreibung der ersten Folge zu verwenden. Dafür ist extra ein eigenes Feld im RSS Feed definiert und alle anderen Apps und Websites bekommen es hin sich daran zu halten. So steht jetzt als Beschreibung des LibreZoom Podcast in Antennapod die Folgenbeschreibung des Teasers. Nervig sowas.

      • Super, Marius.

        Bevor ich zu Pocket Casts gewechselt bin, habe ich BeyondPod verwendet … AntennaPod hat mir vor einigen Jahren gar nicht gefallen, so dass ich mir das nie wieder angeschaut habe.

        Sag mal, kannst Du ein Plugin installieren, dass über Antworten bei Kommentaren via E-Mail informiert?

        • Marius Quabeck

          Hallo Dirk, ja das könnte ich machen aber dann müssten wir die Datenschutzerklärung nochmal erweitern und das muss erst im Projektmeeting besprochen werden. Ich bin kein Fan von der Idee weil wir uns damit noch sehr viel mehr DSGVO Aufwand und dadurch mögliche Probleme aufhalsen.

          • DSVGO ist kein Drama in diesem Fall. Bei mir im Blog gibt es ein “Double Opt-In”, wenn man Kommentare abonniert.

            Ich habe im Zweck der Verarbeitung die folgenden Informationen stehen:

            – Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
            – Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
            – Sicherheitsmaßnahmen.
            – Reichweitenmessung/Marketing

          • Marius Quabeck

            Hallo Dirk,

            es ist etwas komplizierter bei uns da noch andere Informationen übertragen werden und wir der kommenden Löschpflicht von 60 Tagen schon mit den IP Adressen nachkommen und das auch noch auf Email Adressen erweitert werden wird. Da brauchen wir dann noch zusätzliche Plugins die die automatisiert löschen.

            tldr
            Es ist auf der Liste, aber wird nicht sofort passieren.

  2. Lieber Ralf, Lieber Torben,

    am Anfang erklärt ihr was Libre für euch bedeutet. Dabei vergleicht ihr Free as in Beer mit Free as in Gratis. In der ursprünglichen Definition heisst es “Free as in Speech” or “Free as in Beer” – häufig wird auch “Free as in Freedom” or “Free as in Beer” gewählt.

    Debei steht “Free as in Beer” für kostenfrei, denn das Freibier gibt es ja gratis. Bei Freier Software geht es jedoch um die Freiheit und nicht primär um die kostenfreie Verfügbarkeit, die aber durchaus ein Nebeneffekt sein kann.

    Daher denke ich das es euch eher um “Free as in Freedom” oder “Free as in Speech” geht, oder?

    – Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© NerdZoom 2018 & Impressum & Datenschutz